Geschichte

Der Lauf der Dinge …

1968 gründet Alfred Thies die Firma, nachdem er bereits 16 Jahre für eine Firma Lehr- und Lernmittel vertrieben hat. Als einer der ersten führt er die Overhead-Projektion in Schulen ein.

1973 tritt der älteste Sohn Hubert als Auszubildender in die Firma ein. Nach dessen Ausbildung zum Groß- und Außenhandelskaufmann bildet er seine Brüder Alfred und Egbert im elterlichen Betrieb aus.

1982 stirbt Alfred Thies. Hubert Thies tritt die Nachfolge an und verlagert den Schwerpunkt hin zur Kopiertechnik. Zusammen mit Mutter Veronika und den Brüdern Alfred und Egbert und Schwester Helga entsteht ein schlagkräftiges Familienunternehmen.

Als 1986 die erste Verkaufsstelle in Stadtlohn eröffnet wird, musste Personal im technischen Bereich ausgebaut werden, um den Marktgegebenheiten gerecht zu werden. Der Wechsel in ein größeres Ladenlokal an der stark befahrenen B70 stellte sich als Durchbruch für das Unternehmen heraus. Dort wurden die ersten Büromöbel verkauft und der Grundstock für weitere Expansionen gelegt. 
Die Geschwister Egbert und Helga verlassen in dieser Zeit die Firma.

1993 entschließt sich Hubert Thies in Stadtlohn am Südlohner Weg ein neues Firmengebäude zu bauen, um eine Zentralisierung des Unternehmens zu erreichen.

1998 wird die Firma in eine GmbH & Co.KG umgewandelt.

2003 tritt Sebastian Thies dem Unternehmen bei. Als Sohn von Hubert Thies ist er für den Vertrieb Bürotechnik sowie das Marketing der Firma verantwortlich.

2008 Thies Bürotechnik feiert 40-jähriges Juiläum und bekommt ein neues Gesicht. Das Logo wird unter dem Cooperate Design-Motto "aus eckig wird rund" modernisiert! 

2009 Jubiläumsjahr - Thies Bürotechnik seit 1968 ein starker Partner!

2011 Sebastian Thies tritt neben Hubert Thies die Geschäftsführung der Thies Bürotechnik GmbH & Co. KG an.

2012 Thies Bürotechnik plant und realisiert eine Unternehmensumstrukturierung und Fokussierung. Sämtliche Räumlicheiten werden umgebaut. Die alten Ausstellungsräume weichen einem professionellem Repro-Center (Druck- und Scandienstleistungszentrum). Die eigenen Büroräume sowie der „alte“ Copyshop weichen den Live-Showrooms sowie der Fachberatungszone für Sitzlösungen und der Wartelounge. Näheres hierzu erfahren Sie hier